Zertifizierungsprozess

TRB Management Zertifizierung – Ablauf in 4 Phasen

 QUALITÄT IST KEIN ZUFALL: SIE IST IMMER EIN ERGEBNIS!

TRB hat aus dem Zertifizierungsprozess eine für ihre Kunden konstruktive und durchweg positive Erfahrung gemacht, basierend auf den Grundpfeilern Professionalität, Qualität und Kundennähe.

Die TRB Managementsystem-Zertifizierung basiert auf einem 4-phasigen Prozess.

Ziel dieser Vorgehensweise ist es, frühzeitig sowohl die Management-Stärken als auch -Schwächen eines Unternehmens herauszufiltern und damit sicherzustellen, dass das Stage-2 Audit mit der Zertifizierung beendet werden kann..

Phase 1: Information – Vorbereitung – Angebotsabgabe

In der ersten Phase erfasst TRB am Standort des Kunden alle wichtigen Erstinformationen zum Unternehmen, die dessen aktuellen Stand beschreiben (Bereich, Branche, Mitarbeiter, Produkte, Niederlassungen …). Zudem wird der gewünschte Umfang des Zertifizierungsverfahrens festgelegt. Anhand des Kundenfragebogens erstellt TRB ein Standardangebot unter Angabe des voraussichtlichen Zertifizierungsaufwandes. Nach den IAF (Internation Accreditation Forum)-Vorgaben werden die benötigten MT (Manntage) festgelegt. Hier sind die Kosten für das notwendige Berichtswesen und die Nutzung des Zertifikats nicht enthalten.

Auf Wunsch des Kunden kann dieser vor Phase 1 ein persönliches generelles Informations-gespräch mit TRB vereinbaren, das unter anderem folgende Hauptthemen enthält:

  1. Zweck und Vorteile der Zertifizierung für das Unternehmen
  2. Voraussetzungen für die Durchführung der Zertifizierung
  3. Umfang der Zertifizierung („Scopes“)
  4. Voraussichtliche Kosten

Phase 2: Überprüfung der Zertifizierungsreife – Stage-1 Audit

In der zweiten Phase prüft TRB, ob die Zertifizierungsreife für das Stage-2 Audit vorliegt. Hierzu erstellt TRB einen entsprechenden Stage 1 Zertifizierungsreife-Bericht für die anwendbaren Standards, der dem Kunden anschließend zur Kenntnisnahme und weiteren Veranlassung vorgelegt wird. Alle im Stage-1 Zertifizierungsreife-Bericht aufgeführten Mängel und Problematiken müssen seitens des Kunden vor Initiierung der Stage-2 Zertifizierungsbewertung beseitigt werden.

Phase 3:  Stage-2 Audit

Das Audit-Team stellt durch Interviews, Überprüfung der Dokumentation, Überwachung von Tätigkeiten und Zusammenhängen in den auditierten Bereichen sicher, ob

  • die implementierten Prozesse kompatibel mit den dokumentierten Prozeduren sind und als wirksam festgestellt werden.
  • die Mitarbeiter ausreichend mit den Prozessen und Prozeduren vertraut sind bzw. eine ausreichende Schulung erhalten haben.
  • das Managementsystem wirksam implementiert wurde und vollumfänglich den Anforderungen des festgelegten Standards entspricht.

Alle vom Audit-Team während des Audits genutzten Audit-Dokumente werden durch TRB zur Verfügung gestellt ud stehen dem Kunden nach Abschluss des Audits zur Verfügung.

Nach erfolgreichem Abschluss des Audits, ebenso erfolgreicher Durchführung wie auch immer gearteter erforderlicher Korrekturmaßnahmen und Vollziehung des internen Zertifizierungsprozesses erfolgt die Empfehlung der Erstellung des Zertifikats durch das TRB-Zertifizierungs-Komitee.

Phase 4: Übergabe des Zertifikates

Nach erfolgter Genehmigung durch das Zertifizierungskomitee erfolgt die Übergabe des für 3 (drei) Jahre gültigen Zertifikates durch TRB. Ab diesem Zeitpunkt kann auch das entsprechende Marketing erfolgen.

Jährliche Überwachungsaudits

Um die Gültigkeit des ausgestellten Zertifikats aufrecht zu erhalten, werden jährliche Überwachungsaudits durchgeführt, in denen die wesentlichen Teile des QM-Systems geprüft, beurteilt und die jeweiligen Ergebnisse in Form eines Auditberichtes dem Auftraggeber übermittelt werden.

Re-Zertifizierung

Rechtzeitig vor Ablauf des Zertifikats erfolgt die Durchführung der Re-Zertifizierung.

Kosteneinsparungsprogramm für Transfers

Fragen Sie uns unverbindlich und kostenlos nach Möglichkeiten der Kosteneinsparung bei  Transfers von aktuell gültigen Zertifizierungen. Wir beraten Sie gerne!